Kanzleiprofil

Rechtsanwalt Dr. jur. Holtus

Armin Holtus
 

Die Stärken meiner Kanzlei



  • Freude an der Arbeit als Rechtsanwalt und am persönlichen Kontakt zum Mandanten;

  • strukturiertes, konfliktzentriertes Denken;

  • langjährige Berufserfahrung auf den nachfolgend benannten Rechtsgebieten:

  • Arbeitsrecht (Lohnansprüche, Abmahnung, Kündigung, Kündigungsschutzklage, Abfindung, Weiterbeschäftigung, Aufhebungsverträge, Zeugnis, Ausschlussfristen, Verjährung);

  • Familienrecht (Scheidung, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt, Umgangs- und Sorgerecht, Vermögensauseinandersetzung);

  • Erbrecht (Testament, Erbfolge, Pflichtteil, Testamentsanfechtung, Ausschlagung);

  • Verkehrs- und Verkehrsunfallrecht (Verkehrsordnungswidrigkeiten, Bußgeld, Führerschein, Fahrverbot, Durchsetzung von zivilrechtlichen Ansprüchen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld bzw. Unfallrente);

  • Vertragsrecht (Schadensersatz, Rücktritt, Widerruf bei Verbraucherverträgen, Minderung, Wegfall der Geschäftsgrundlage, Anfechtung wegen Irrtums oder arglistiger Täuschung, Nacherfüllung, Verjährung, Verwirkung);

  • Mietrecht (Vertragsschluss, Vertragsinhalt, Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, Mängel der Mietsache, Minderung und Schadensersatz, Ausschluss- und Verjährungsfristen, Kündigung);

  • Sozialrecht (Rente wegen Berufsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit).


Zu meinen Mandanten zählen Privatpersonen, Handwerksbetriebe und andere mittelständische Unternehmen.


Möchten Sie meine Beratung in Anspruch nehmen, dann rufen Sie mich an oder treten Sie per e-mail oder Fax mit mir in Kontakt. Im Gespräch werden wir ausreichend Gelegenheit haben, uns persönlich kennen zu lernen.


Nach sorgfältiger Prüfung der Sach- und Rechtslage geht es zunächst darum, Chancen und Risiken aufzuzeigen und außergerichtliche Lösungen zu erarbeiten. Diese erschließen sich oftmals erst nach umfassender Auswertung der aktuellen Rechtsprechung. Durch Nutzung neuer Medien und Technik ist eine effektive Arbeit gewährleistet. Wo sich außergerichtliche Lösungen nicht realisieren lassen, werden Sie durch meine Kanzlei vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten vertreten.


Auch über Kosten können wir sprechen. Sofern Sie rechtsschutzversichert sind, werden wir mit Ihrer Rechtsschutzversicherung die Kostenübernahme klären.


Berufsverständnis


Ihre Interessen und Vorteile sind mein Auftrag und Anliegen. Ich begleite Sie vom Erstgespräch bis zur angestrebten erfolgreichen Erledigung der Angelegenheit als gleichberechtigter, zuverlässiger und loyaler Partner.


Unser Anspruch ist es, Sie mit unserer Erfahrung, Kompetenz und unserem Engagement bei der Lösung der anstehenden rechtlichen Fragen zu unterstützen, und zwar engagiert, kompetent, kreativ und vorausschauend. Das Ziel ist stets, aus der Situation heraus mit juristischen Methoden den denkbar günstigsten Erfolg zu erzielen. Eine umfangreiche und stets aktualisierte Bibliothek stehen uns dabei ebenso zur Seite wie der Zugriff auf aktuelle Rechtsprechung, die ja nicht zuletzt das "Zünglein an der Waage" ist. Wir koordinieren den Kontakt zu kompetenten Kooperationspartnern in Rechtsgebieten, die nicht Gegenstand unseres originären Angebots sind.


Das aktuelle Urteil

10.12.2018 - Zum Kein Entgeltanspruch eines Pflegeheimbetreibers bei vorzeitigem Heimwechsel

Kein Entgeltanspruch eines Pflegeheimbetreibers bei vorzeitigem Heimwechsel eines Leistungen der sozialen Pflegeversicherung beziehenden Bewohners

mehr »



05.12.2018 - Hemmung einer Ausschlussfrist wegen Vergleichsverhandlungen

Verlangt eine arbeitsvertragliche Ausschlussfristenregelung, dass ein Anspruch aus dem Arbeitsverhältnis zur Vermeidung seines Verfalls innerhalb einer bestimmten Frist gerichtlich geltend gemacht werden muss,

mehr »



30.11.2018 - Youtube ein Fall für den EuGH

Bundesgerichtshof legt dem Gerichtshof der Europäischen Union Fragen zur Haftung von YouTube für Urheberrechtsverletzungen vor

mehr »



25.11.2018 - Fesselung von Patienten

Zu den verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Fixierung von Patienten in der öffentlich-rechtlichen Unterbringung

mehr »